Über uns

Auszug aus dem Pädagogischen Konzept  - Hort Friesgasse

 

Sag es mir und ich vergesse es.
Zeige es mir und ich erinnere mich.
Lass es mich tun und ich behalte
es.
Konfuzius (551 – 479 v. Chr.)

Begabungen früh zu entdecken und zu fördern ist bedeutsam für die gesamte Bildungsbiografie. Unsere PädagogInnen richten den Blick auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Kinder.

Eine altersadäquate Förderung der Kompetenzen der Kinder steigert die Motivation und macht neugierig. Den eigenen Interessen nach zu gehen bedeutet meistens, dass man sich neues Wissen und neue Fertigkeiten aneignet und aus intrinsischer Motivation handelt.

Da die Kinder oftmals einen vollen Wochenplan haben, versuchen wir im Hortalltag dem Stress entgegenzuwirken.

Lernen geschieht in Wechselwirkung zur Entspannung und Erholung, daher hat die Freizeitpädagogik bei uns einen hohen Stellenwert.

Es ist wichtig, dass die Kinder ausreichend Zeit für freies, kreatives und ungestörtes Spielen haben. So können sie Stress abbauen, ihre Fantasie entfalten, Freundschaften festigen, Streitfähigkeit üben und selbstbestimmt handeln.

Viele unserer Kinder verbringen über 40 Stunden pro Woche im Schulzentrum, daher ist es notwendig ihnen Raum und Möglichkeit zu geben sich zurück zu ziehen.

Unsere Kinder bewegen sich im Alltag in mehreren Bezugssystemen. Diese Systeme stehen durch die Kinder in einer engeren Beziehung zueinander. Wenn alle Beteiligten engagiert, interessiert und offen für die Bedürfnisse, Anliegen und Ressourcen der jeweils anderen sind, können die gemeinsamen Potentiale voll ausgeschöpft werden.

Anhang

AnhangGröße
PDF icon Pädagogisches Konzept883.55 KB